aktuelle Termine/Themen

iCon / IMSWARE-Anwendertreffen, 25.04.18

INservFM 2018 in Frankfurt am Main

Landkreis Meißen – Entscheidung für iCon

Landkreis Forchheim vertraut auf die Erfahrung von iCon

Landkreis Esslingen setzt auf iCon

IMSWARE erfolgreich nach GEFMA 444 zertifiziert

Neue Förderquoten für Kommunen bei der Sanierung der Beleuchtungstechnik

iCon unterstützt die euco Unternehmensgruppe bei der CAFM-Systemauswahl

Westerwaldkreis vertraut auf die langjährige CAFM-Projekterfahrung von iCon

Kreiskrankenhaus Weißwasser entscheidet sich für iCon

Montabaur - Größte Verbandsgemeinde in Rheinland-Pfalz entscheidet sich für iCon

Landeshauptstadt Dresden startet die nächste CAFM-Phase mit der iCon

Landkreis Potsdam-Mittelmark - erster iCon-Kunde im Raum Berlin

iCon – Integrationspartner der IMSWARE bei der Stadt Chemnitz

iCon unterstützt Landeshauptstadt Erfurt...

Kommunales Immobilienmanagement:
Mittel mobilisieren

News

Landeshauptstadt Dresden startet die nächste CAFM-Phase mit der iCon

 

Facilty Management Dresden Die Landeshauptstadt Dresden hat sich für die iCon, Breitscheid, als unabhängiges CAFM-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für die Einführung eines Liegenschafts- und Gebäudemanagementsystems entschieden. Als Softwarelösung führt die iCon das CAFM- System IMSware ein. Ihr langjährige Know How, das flexible Datenmodell der IMSware Software, die damit verbundenen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sowie ein perfekt auf die Stadt zugeschnittenes Einführungskonzept waren entscheidende Faktoren für den Zuschlag.

 

Damit setzt Sachsens Landeshauptstadt - wie bereits viele andere Kommunen und öffentliche Einrichtungen auch - auf die Immobilienmanagement-Lösung IMSware des Dinslakener Softwarehauses. Die iCon und die IMS.kom - "Beratung und Software-Lösungen für Kommunen" - sind mit diesem Konzept Spezialanbieter von immobilienbezogenen Software-Lösungen für den kommunalen Bereich. Sie kennen die Verwaltungsabläufe und die besonderen Ansprüche des öffentlichen Sektors aus ihren langjährigen Projektgeschäften genau. Mit der ausgereiften, kommunal orientierten CAFM-Lösung IMSware werden die Prozeßabläufe optimal unterstützt und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Städten und Kommunen optimiert.

 

Nach übernahme der vorhandenen Bestandsdaten deckt die iCon mit der IMSware-Lösung in Dresden alle Geschäftsfelder des städtischen Liegenschafts- und Gebäudemanagement ab. In dem Projektumfang waren ca. 100.000 qm Bestandsdatenaufnahme nach Maß enthalten.

 

In der nächsten Phase startet man nun mit einer kompletten Standort-Lizenz, um die 1.200 Objekte effizient zu managen. Man realisiert man nun die Bereiche Reinigungsmanagement, Technisches Objektmanagement, Inventar- und Instandhaltungsmanagement, Umzugsmanagement, Workflow Management, Immobilien- und Liegenschaftsmanagement, Vertrags- und Dokumentenmanagement.

 

Mit der Entscheidung für ein integratives Immobilienmanagementsystem hat die Landeshauptstadt Dresden die notwendigen Voraussetzungen für die Einführung der Doppik geschaffen und kommt so einer wesentlichen Forderung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) nach. Eine zentrale Schnittstelle zu SAP R/3 steht schon seit der Phase I zur Verfügung.

 

top

 

zurück zur News-Übersicht...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum | Datenschutz